Emotionelle Erste Hilfe bei akuten Krisen

Emotionale Krise nach der Geburt  - Sie sind nicht alleine

Die Geburt und die Zeit danach sind für Eltern und Baby nicht immer einfach. Etwa jedes fünfte Baby kommt in den ersten Wochen und Monaten in eine Schrei-Krise, in der es ohne ersichtlichen Grund jeden Tag über Stunden mit steifem, gespanntem Körper hilflos weint und nur mit grösster Anstrengung beruhigt werden kann.

Viele Mütter leiden in der Zeit nach der Geburt unter Schlafmangel, chronischen Verspannungen, Erschöpfung, Gereiztheit oder einer Depression. Besonders schmerzhaft für die Eltern ist der Verlust des emotionalen Kontaktes zu ihrem Kind. 
 

Anzeichen für eine akute Krise

Weint Ihr Baby häufig stundenlang?
 

Fühlen Sie sich müde und antriebslos, weil Sie seit Wochen dauernd Ihr Kind beruhigen und nicht mehr richtig schlafen können?
 

Ziehen Sie sich mehr und mehr in Ihre Wohnung zurück, weil Sie die gut gemeinten Ratschläge nicht mehr hören können?
 

Denken Sie  mit Angst und Widerwillen ans Stillen oder Füttern Ihres Kindes , weil es die Nahrung verweigert , dauernd erbricht oder nach den Mahlzeiten haltlos zu weinen beginnt?
 

Ertappen Sie sich manchmal dabei, dass Sie Angst, Aggression, Wut und Frust sich selbst, dem Parner oder dem Kind gegenüber empfinden und sich als "schlechte Mutter/Vater" fühlen?
 

Sorgen Sie sich, dass Ihr Baby kein Interesse an der Umwelt zeigt und einfach keine Beziehung zu Ihnen aufbauen kann?
 

Wissen Sie manchmal einfach nicht mehr weiter?


Wir sind für Sie da

Trauen Sie sich, sich Hilfe zu holen! Emotionale Krisen können einen nachhaltigen, negativen Einfluss auf die Entwicklung Ihres Kindes haben. Oft reichen in diesen akuten Krisen bereits wenige Sitzungen, um den negativen Kreislauf in der Eltern- Kind - Beziehung zu  durchbrechen.

In der Emotionellen Ersten Hilfe unterstützen wir Sie  vor allem darin, Ihren eigenen inneren Halt,  die eigene Kraft und Sicherheit wieder zu spüren, eigene Bedürfnisse, Wünsche und Freuden wahrzunehmen und so die Bedürfnisse des Kindes besser zu verstehen und ihm  jene liebevolle Stütze und Geborgenheit geben zu können, die es für eine gesunde Entwicklung und das Gefühl des Willkommen Seins auf dieser Erde  braucht.

 

Eric Thomann, Emotionelle Erste Hilfe
Christina Truninger; Emotionelle Erste Hilfe

News

Nächster Geburtsvorbereitungskurs startet am

Mehr...

Beeinflusst Stress die frühe Gehirnentwicklung? Lässt sich ADHS vermeiden?

Mehr...

Musik für Frühchen hilft Stress abzubauen und die Entwicklung zu fördern.

Mehr...

Alle News...