Bindungsförderung

Die emotionale Beziehung zwischen dem Baby und seinen Eltern spielt neben der grundlegenden Bedürfnisbefriedigung von Nahrung, Kleidung und Hygiene eine zentrale Rolle für eine gesunde Entwicklung und für das Gefühl, sicher aufgehoben zu sein in dieser Welt.

Eltern können ihrem Kind nicht immer diesen „emotionalen Hafen“ von Sicherheit und Zuflucht vermitteln. Durch belastende Erfahrungen während der Schwangerschaft, im Zusammenhang mit der Geburt oder bei frühen Trennungen zwischen Mutter und Baby (z.B. bedingt durch medizinische Eingriffe), fühlen sich viele Eltern verunsichert. Das Baby, oft ebenfalls durch die belastenden Umstände verunsichert, sucht intensiv nach Schutz und Zuwendung. Kann es den gewünschten Halt jedoch nicht finden, stellt sich sein Körper auf „emotionalen Notstand“ ein. Dieser Notstand beeinflusst die Regulations- und Bindungsfähigkeit.

 

Unterstützung und Bindungsaufbau

In der Begleitung von Eltern und Babys mit einer geschwächten Bindung suchen wir gemeinsam nach Möglichkeiten, die helfen, das Vertrauen und den Kontakt zu sich selbst und dem Kind aufzubauen
Durch klärende Gespräche, gezielten Atemübungen und bindungsorientierter Körperarbeit können sich Eltern und Baby entspannen und die gegenseitige Beziehung entwickeln.
Sanfte Berührungen und Massagen unterstützen das Baby auf seinem Weg zu mehr Ruhe und Zufriedenheit.

Erst wenn es den Eltern gelingt, in einen entspannten und bindungsbereiten Zustand zu finden, erlebt das Baby jene emotionale Sicherheit, die es braucht, um seine belastenden Erfahrungen abbauen und eine sichere Bindung aufbauen zu können.

Eine sichere Bindung bildet die Grundlage für eine gesunde körperliche, kognitive und emotionale Entwicklung. Sie hat auch Einfluss auf die spätere Beziehungsfähigkeit.


Bei Kleinkindern, älteren Kindern und Jugendlichen setzen wir zur Bindungs Förderung, aber auch zur Behandlung von unruhigem, unkonzentriertem oder apathischem Verhalten die Bindungs orientierte Therapiemethode Theraplay® ein.  Theraplay®  wird auch bei Kindern mit Trennungsängsten und Klammern oder übermässigen Wut- und Trotzanfällen und weiteren Verhaltensauffälligkeiten eingesetzt.

 

 

Pina Augustin; Bindungsförderung in der Schwangerschaft
Eric Thomann; Bindungsförderung in der Schwangerschaft und nach der Geburt
Christina Truninger; Bindungsförderung in der Schwangerschaft und nach der Geburt

News

Nächster Geburtsvorbereitungskurs startet am

Mehr...

Beeinflusst Stress die frühe Gehirnentwicklung? Lässt sich ADHS vermeiden?

Mehr...

Musik für Frühchen hilft Stress abzubauen und die Entwicklung zu fördern.

Mehr...

Alle News...